Giotrif® (Afatinib) 15.08.2019
Neue unerwünschte Wirkung

Bei 0,2% der Patienten unter der Behandlung mit Giotrif wurden über gastrointestinale Perforationen, auch mit Todesfolge, berichtet. In den meisten Fällen waren die gastrointestinalen Perforationen mit anderen bekannten Risikofaktoren assoziiert. Bei Patienten, die unter der Behandlung mit Giotrif gastrointestinale Perforationen entwickeln, sollte die Behandlung dauerhaft abgesetzt werden.
Produkt
Beschreibung
Indikation,Dosierung