Beschreibung
Veblocema Inj Lös 120 mg/ml Fertigpen
Charakteristika
TNF alpha-Inhibitor, chimärer human-muriner monoklonaler Antikörper
Biopharmazeutikum
Infliximab (hergestellt aus gentechnisch veränderten murinen Hybridomzellen Sp2/0) (120 mg)
Essigsäure (H)
Natrium acetat-3-Wasser (H)
Sorbitol (45 mg) (H)
Polysorbat 80 (H)
corresp.: Natrium (0.16 mg) (H)
Aqua ad iniect. pro 1 ml
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege TNF alpha-Inhibitor, chimärer human-muriner monoklonaler Antikörper, (Infliximab (hergestellt aus gentechnisch veränderten murinen Hybridomzellen Sp2/0) (120 mg))
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

7835933
Fertigpen 1 Stk (iH 06/22)
627.25
A
7680678880017
Die Behandlung mit VEBLOCEMA bedarf der Kostengutsprache durch den Krankenversicherer nach vorgängiger Konsultation des Vertrauensarztes.

Die Behandlung mit der subkutanen Formulierung von VEBLOCEMA als Erhaltungstherapie sollte 4 Wochen nach der letzten Verabreichung von zwei intravenösen Infliximab-Infusionen eingeleitet werden.

Aktive Rheumatoide Arthritis
Behandlung der aktiven rheumatoiden Arthritis, wenn die vorausgegangene antirheumatische Standardtherapie mit krankheitsmodifizierenden Antirheumatika (DMARDs) unzulänglich war.

Morbus Crohn
Behandlung von erwachsenen Patienten mit aktivem Morbus Crohn, wenn die vorausgegangene konventionelle Therapie (z.B. mit Azathioprin, 6-Mercaptopurin, Steroiden) unzulänglich war.

Moderate bis schwere Colitis ulcerosa
Behandlung erwachsener Patienten mit VEBLOCEMA, wenn die vorausgegangene konventionelle Therapie (z.B. mit Azathioprin, 6-Mercaptopurin oder Glukokortikoiden) unzulänglich war.

Umstellung auf VEBLOCEMA je nach Indikation: Bei der Umstellung einer Erhaltungstherapie mit Infliximab in intravenöser Formulierung auf VEBLOCEMA kann die subkutane Formulierung 8 Wochen nach der letzten intravenösen Infliximab-Infusion verabreicht werden.