Norditropin® SimpleXx®/Norditropin® FlexPro® 5 mg/10 mg/15 mg 26.11.2012
Indikationserweiterung: Prader-Willi-Syndrom Novo Nordisk

In Kombination mit einer hypokalorischen Diät ist Norditropin zur Verbesserung des Wachstums und der Körperzusammensetzung bei Kindern mit Prader-Willi-Syndrom indiziert. Das Syndrom muss durch entsprechende genetische Tests bestätigt sein. Bei Patienten mit Prader-Willi-Syndrom, die an schwerer Fettleibigkeit oder Ateminsuffizienz leiden, bleibt Norditropin nach wie vor kontraindiziert.
Die empfohlene Dosis beträgt in der Regel 0,035 mg/kg Körpergewicht pro Tag bis zum Erreichen der Endkörperhöhe. Eine tägliche Dosis von 2,7 mg sollte nicht überschritten werden. Die Behandlung sollte beendet werden, wenn die Wachstumsgeschwindigkeit weniger als 1 cm pro Jahr beträgt und bei baldigem Epiphysenschluss.
Wenn sich aufgrund pathologischer Befunde der Verdacht auf eine Obstruktion der oberen Atemwege ergibt, muss der Patient an ORL-Spezialisten überwiesen werden. Schlafapnoen müssen vor Beginn der Wachstumshormon-Therapie durch anerkannte Methoden wie Polysomnographie oder nächtliche Oxymetrie untersucht und gegebenenfalls weiter überwacht werden. Wenn Patienten mit Prader-Willi-Syndrom während der Behandlung Zeichen einer oberen Atemwegsobstruktion (inkl. verstärktes Schnarchen) und/oder neuer Schlaf-Apnoe zeigen, sollte die Behandlung unterbrochen und eine ORL-Untersuchung durchgeführt werden.
Alle Patienten mit Prader-Willi-Syndrom müssen auf Anzeichen von Atemwegsinfektionen überwacht werden, die so früh als möglich diagnostiziert und aggressiv behandelt werden müssen.

Quelle:
Fachinformation Norditropin® SimpleXx®/Norditropin® FlexPro®5 mg/10 mg/15 mg
Produkt
Beschreibung