Keytruda® (Pembrolizumab) 12.04.2022
Indikationserweiterungen: Triple-negatives Mammakarzinom und Zervixkarzinom MSD Merck Sharp & Dohme AG

Keytruda in Kombination mit Chemotherapie ist neu indiziert für die Behandlung des lokal rezidivierenden, nicht resezierbaren oder metastasierten triple-negativen Mammakarzinoms bei Erwachsenen, deren Tumore PD-L1 mit einem CPS ≥10 exprimieren und die keine vorherige Chemotherapie bei metastasierter Erkrankung erhalten haben.

Ausserdem ist Keytruda, in Kombination mit Platin-Chemotherapie und Paclitaxel, mit oder ohne Bevacizumab, neu indiziert für die Behandlung von erwachsenen Patientinnen mit persistierendem, rezidivierendem oder metastasiertem Zervixkarzinom, die keine vorhergehende systemische Therapie erhalten haben und deren Tumore PD-L1 exprimieren (CPS ≥1).

Quelle:
Fachinformation Keytruda®, Stand 12/2021