Charakteristika
Antibiotikum, Cephalosporin der 3. Generation
Trockensubstanz
Ceftriaxon (2 g)
ut Ceftriaxon dinatrium (w)
pro vitro
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege Antibiotikum, Cephalosporin der 3. Generation, (Ceftriaxon (2 g))
Indikation
Atemwegsinfektionen, HNO-Infektionen, Peritonitis, Infektionen der Gallenwege, Infektionen des Magen-Darm-Traktes, Harnwegsinfektionen, Infektionen des Genitaltraktes, Sepsis, Infektionen der Knochen und Gelenke, Weichteilinfektionen, Hautinfektionen, Wundinfektionen, Infektionen bei Immunschwäche, Meningitis, Lyme Borreliose Stadien II und III; Infektionsprophylaxe bei Operationen der Gallenwege, im GI-Trakt oder im urogenitalen Bereich.
Dosierung
I.v. Inj. über 2–4 Min. nach Rekonstitution mit Wasser für Inj. (0,5 g/5 ml, 1 g/10 ml); i.m. Inj.: Rekonstitution in Lidocain 1% (1 g/3,5 ml), max. 1 g/Injektionsstelle; i.v. Inf. über min. 30 Min. (Neugeborene: 60 Min.) nach Rekonstitution mit z.B. NaCl 0,9%, Glucose 5%, Wasser für Inj. (2 g/40 ml).
Übliche Dosierung
>12 J. oder >50 kg: 1×tgl. 1–2(–4) g.
15 Tage–12 J. und <50 kg: 1×tgl. 20–80 mg/kg (i.v. >50 mg/kg: als Inf.).
<15 Tage: 1×tgl. 20–max. 50 mg/kg.
Lyme Stadien II, III
Erw., Kinder: 1×tgl. 50 mg/kg–max. 2 g während 14 Tagen.
Meningitis
Kinder, Kleinkinder: initial 1×tgl. 100 mg/kg (max. 4 g), dann reduzieren nach Identifizierung des Erregers.
Gonorrhö
Einmalige Dosis von 250 mg i.m.
Perioperative Prophylaxe
Einmalige Dosis von 1–2 g 30–90 Min. vor Eingriff.
Kontraindikation
I.v. (lidocainhaltige Lösung), schwere Überleitungsstörungen, akute dekompensierte Herzinsuffizienz, gleichzeitig mit parenteralen calciumhaltigen Lösungen bei Neugeborenen, Hyperbilirubinämie bei Neugeborenen. Schwangerschaft (lidocainhaltige Lösung), Stillzeit. Frühgeborene (postmenstruelles Alter <41 Wo.).
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

1192220
Durchstechflasche 1 Stk
43.65
A
7680446251056
• Nachbehandlung in der ambulanten Praxis von Osteomyelitis, Lungenabzessen und Endocarditis.
• Gonorrhoe.
• Lyme-Borreliose.
• Harnwegsinfektion.