Beschreibung
Farmorubicin Solution Inj Lös 10 mg/5ml
Charakteristika
Onkologikum, zytotoxisches Antibiotikum (Anthrazyklin-Derivat)
Epirubicin hydrochlorid (10 mg)
corresp.: Epirubicin (w)
Natriumchlorid (H)
Aqua ad iniect. pro 5 ml
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege Onkologikum, zytotoxisches Antibiotikum (Anthrazyklin-Derivat), (Epirubicin hydrochlorid (10 mg))
Indikation
Adjuvans beim frühen Mammakarzinom, fortgeschrittenes Mammakarzinom, malignes Lymphom, Weichteilsarkome, Magenkarzinom, Bronchialkarzinom, Ovarialkarzinom; Therapie und Rezidivprophylaxe bei oberflächlichem papillomatösem Harnblasenkarzinom nach transurethraler Resektion (intravesikale Instillation).
Dosierung
RD: Rekonstitution mit NaCl 0,9% oder evtl. Wasser für Inj.: 10 mg/5 ml bzw. 50 mg/25 ml.
I.v. Anwendung
Über 3–20 Min. in den Schlauch einer fliessenden Infusion (NaCl 0,9% oder Glucose 5%) injizieren, danach Infusion 10–15 Min. weiterlaufen lassen.
Frühes Mammakarzinom: Erw.: 100–120 mg/m2 alle 3–4 Wo. in Kombination mit anderen Zytostatika.
Fortgeschrittenes Mammakarzinom: Erw.: 75–120 mg/m2 (Kombination) bzw. 135 mg/m2 (Monotherapie) alle 3 Wo.
Andere Indikationen: Erw.: 75–90 mg/m2 alle 21 Tage.
Blaseninstillation
Therapie des oberflächlichen papillomatösen Blasenkarzinoms: Erw.: (30–)50 mg in 50 ml NaCl 0,9% 1×/Wo. während 8 Wo.
Rezidivprophylaxe nach Resektion: Erw.: 50 mg in 50 ml NaCl 0,9% 1×/Wo. während 4 Wo., dann 1×/Mon. während 11 Mon.
Kontraindikation
Hämaturie, schwere Knochenmarksdepression infolge vorangegangener Chemo- oder Strahlentherapie, akute Herzerkrankung (inkl. Anamnese), Behandlung mit kumulativ max. Dosen anderer Anthrazykline, generalisierte Infekte, schwere Leberfunktionsstörung; bei Blaseninstillation: zusätzlich HWI, Zystitis und Katheterisierungsprobleme. Schwangerschaft, Fortpflanzung beim Mann, Stillzeit.
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

2093069
Cytosafe 5 ml
42.00
A
7680515790622