Charakteristika
Antikoagulans, Heparin, niedermolekular
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege Antikoagulans, Heparin, niedermolekular, (Dalteparin natrium (M.R. 4000-6000 D) (10000 UI))
Indikation
Thromboembolieprophylaxe in der Chirurgie sowie bei immobilisierten Patienten mit akuten Erkrankungen «FI»; Gerinnungshemmung im extrakorporalen Kreislauf bei Hämodialyse und Hämofiltration; instabile Angina pectoris und Nicht-Q-Wellen Herzinfarkt (in Kombination mit ASS); akute tiefe Venenthrombose und Lungenembolie, wenn keine thrombolytische Behandlung oder Embolektomie indiziert ist; Therapie und anschliessende Rezidivprophylaxe symptomatischer venöser Thromboembolien bei Krebspatienten.
Dosierung
S.c. Inj.
Thromboembolieprophylaxe in der Chirurgie (niedriges/mittleres Risiko): 1–2 h präoperativ 2500 IE, postoperativ tgl. morgens 2500 IE bis zur vollen Mobilisation.
Thromboembolieprophylaxe in der Chirurgie (hohes Risiko): am Abend vor der Operation 5000 IE, postoperativ abends 5000 IE; Alternative: 2500 IE 1–2 h vor Operation und 2500 IE 8–12 h nach Erstinj. (frühestens 4 h nach Operationsende), dann tgl. morgens 5000 IE; Therapiedauer: bis zur vollen Mobilisation.
Thromboembolieprophylaxe in der orthopädischen Chirurgie: am Abend vor der Operation 5000 IE, postoperativ abends 5000 IE; 1. Alternative: 2500 IE max. 2 h vor Operation und 2500 IE 8–12 h nach Erstinj. (frühestens 4 h nach Operationsende), dann tgl. morgens 5000 IE; 2. Alternative: 2500 IE 4–8 h nach der Operation, dann tgl. 5000 IE; Therapiedauer: bis zur vollen Mobilisation (vorzugsweise während 5 Wo.).
Thromboembolieprophylaxe bei eingeschränkter Mobilität: 1×tgl. 5000 IE während 12–14 Tagen oder länger.
Instabile Angina pectoris, Nicht-Q-Wellen Herzinfarkt: 2×tgl. 120 IE/kg (max. 10000 IE/12 h) mit 75–325 mg ASS tgl., während 6 Tagen oder länger.
Akute, tiefe Venenthrombose, Lungenembolie: 1×tgl. 200 IE/kg (max. 18000 IE tgl.) während min. 5 Tagen, gleichzeitig Therapie mit Vit. K-Antagonisten beginnen.
Hämodialyse, Hämofiltration: «FI».
Therapie und anschliessende Rezidivprophylaxe symptomatischer venöser Thromboembolien bei Krebspatienten: Therapiedauer 6 Mon.: 1×tgl. 200 IE/kg (max. 18000 IE tgl.) während 30 Tagen, dann Mon. 2–6: ≤56 kg: 1×tgl. 7500 IE, 57–68 kg: 1×tgl. 10000 IE, 69–82 kg: 1×tgl. 12500 IE, 83–98 kg: 1×tgl. 15000 IE, ≥99 kg: 1×tgl. 18000 IE.
Kontraindikation
Heparin-induzierte Thrombopenie, schwere Gerinnungsstörung; akute, klinisch bedeutsame Blutung; akute oder subakute bakterielle Endokarditis, drohender Abort; chirurgischer Eingriff am ZNS, Auge oder Ohr; rückenmarksnahe Anästhesie (>5000 IE/24 h). Schwangerschaft («FI», Mehrfachamp.). Neugeborene und Frühgeborene (Mehrfachamp.).
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

1342553
10 Ampullen 1 ml
96.75
B
7680472490665