Beschreibung
Xarelto junior Gran 1 mg/ml zur Herstellung einer Suspension für Kinder <4 kg
Charakteristika
Antikoagulans, direkter Faktor-Xa-Inhibitor
Rivaroxaban (1 mg)
Citronensäure wasserfreie (H)
Hypromellose (H)
Mannitol (H)
Cellulose, mikrokristalline (H)
et Carmellose natrium (H)
Natrium benzoat (E211) (1.8 mg) (H)
Sucralose (H)
Xanthan (H)
Aromastoffe, natürlich, naturidentisch (H)
Maltodextrin (H)
Propylenglycol (H)
Arabischer Gummi (H)
corresp.: Natrium (0.5 mg) (H)
ad granulat. corresp. susp. reconstit. pro 1 ml
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege Antikoagulans, direkter Faktor-Xa-Inhibitor, (Rivaroxaban (1 mg))
Indikation
>18 Jahre
Thromboseprophylaxe bei grösseren orthopädischen Eingriffen an den unteren Extremitäten, Therapie der tiefen Venenthrombose (TVT) und Lungenembolie, Prophylaxe einer rezidivierenden TVT und Lungenembolie, Schlaganfallprophylaxe und Prophylaxe systemischer Embolien bei nicht-valvulärem Vorhofflimmern.
<18 Jahre
Therapie venöser Thromboembolien (VTE) nach initialer parenteraler Antikoagulation zur Prophylaxe rezidivierender VTE.
Dosierung
10 mg Tabl.: unabhängig der Mahlzeiten; 15 mg und 20 mg Tabl., Susp.: mit dem Essen; evtl. Tabl. zerkleinern und mit Wasser oder dickflüssiger Kost einnehmen; Gabe über Magensonde möglich.
>18 Jahre

Orthopädische Eingriffe: 1×tgl. 10 mg, erste Dosis 6–10 h nach Eingriff und lokaler Hämostase, Therapiedauer: individuell, Hüftoperationen: 5 Wo., Knieoperationen: 2 Wo.
Therapie der TVT und Lungenembolie: initial 2×tgl. 15 mg während 3 Wo., dann 1×tgl. 20 mg, Therapiedauer «FI».
Prophylaxe rezidivierender TVT und Lungenembolien: 1×tgl. 20 mg (nach einer Therapiedauer von min. 6 Mon. evtl. 1×tgl. 10 mg bei geringerem Rezidiv-Risiko).
Schlaganfallprophylaxe und Prophylaxe systemischer Embolien: 1×tgl. 20 mg.
<18 Jahre
5,25 g Granulat: Patienten >4 kg; 2,625 g Granulat: Patienten <4 kg; initial parenterale Antikoagulation während min. 5 Tagen; Therapiedauer: 3–max. 12 Mon. (<2 J. mit Katheter-assozierter VTE: 1–max. 3 Mon.).
Therapie und Prophylaxe rezidivierender VTE: ≥50 kg: 1×tgl. 20 mg; 30–50 kg: 1×tgl. 15 mg; 12–30 kg: 2×tgl. 5 mg; 2,6–12 kg: 3×tgl. «FI».
Kontraindikation
Akute bakterielle Endokarditis, klinisch signifikante aktive Blutung, schwere Lebererkrankung mit Koagulopathie, Leberinsuffizienz mit Koagulopathie, dialysepflichtige Niereninsuffizienz, gastrointestinale Ulzera. Schwangerschaft, Stillzeit.
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

7811541
Flasche 1 Stk (iH 12/21)
 
B
7680677010019