Charakteristika
Antimykotikum, systemisch, Triazol-Derivat
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege Antimykotikum, systemisch, Triazol-Derivat, (Itraconazol (100 mg))
Indikation
Hautmykosen, Onychomykose, oropharyngeale Candidosen; Pityriasis versicolor, wenn eine topische Therapie unwirksam oder ungeeignet ist.
Invasive Mykosen: Aspergillose (2. Wahl), nicht-meningeale Histoplasmose, kutane und lymphokutane Sporotrichose, Paracoccidioidomykose, Chromomykose, Blastomykose.
Dosierung
Nach dem Essen; angestrebte Itraconazol-Plasmakonzentrationen bei invasiven Mykosen: ≥5 µg/ml.
Erwachsene
Tinea: 1×tgl. 100 mg, T. corporis, T. cruris: für 2 Wo., T. pedis, T. manus: für 4 Wo.
Pityriasis versicolor: 1×tgl. 200 mg für 5–7 Tage.
Oropharyngeale Candidosen: 1×tgl. 100 mg für 2 Wo.
Onychomykose: Pulstherapie: 2×tgl. 200 mg für 1 Wo., dann 3 Wo. Pause, Hand 2 Zyklen, Fuss 3 Zyklen; kontinuierlich Therapie (Fuss): 1×tgl. 200 mg für 3 Mon.
Aspergillose: 1×tgl. 200 mg, evtl. auf 2×tgl. 200 mg erhöhen; Therapiedauer: 2–5 Mon.
Histoplasmose: 1–2×tgl. 200 mg für 8 Mon.
Kutane und lymphokutane Sporotrichose: 1×tgl. 100–200 mg, evtl. auf 2×tgl. 200 mg erhöhen; Therapiedauer: bis 2–4 Wo. nach Abheilung der Läsionen, meistens für 3–6 Mon.
Paracoccidioidomykose: 1×tgl. 100 mg 6 Mon.
Chromomykose: 1×tgl. 200 mg, evtl. auf 2×tgl. 200 mg erhöhen; Therapiedauer: min. 6 Mon.
Blastomykose: 1–2×tgl. 100–200 mg für 6 Mon.
Jugendliche: «FI».
Kontraindikation
Dekompensierte Herzinsuffizienz (inkl. Anamnese); gleichzeitig mit CYP3A4-, P-Glykoprotein- oder BCRP-Substraten wie Chinidin, Dronedaron, Ivabradin, Ranolazin, Quetiapin, Sertindol, Triazolam, oralem Midazolam, Lercanidipin, Felodipin, Sildenafil und Vardenafil (als pulmonale Antihypertensiva), Simvastatin, Ergotalkaloiden, Ticagrelor, Methadon. Schwangerschaft (bis 2 Mon. nach Therapie), Stillzeit «FI».
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

7766796
Blister 15 Stk (iH 01/20)
37.70
B
7680592100048

7766798
Blister 30 Stk (iH 01/20)
57.45
B
7680592100062