Charakteristika
Onkologikum, Multi-Kinase-Hemmer
Imatinib (400 mg)
ut Imatinib mesilat (w)
Hypromellose (H)
Cellulose, mikrokristalline (H)
Crospovidon (H)
Siliciumdioxid anhydrat (H)
Magnesium stearat (H)
Überzug:
Hypromellose (H)
Talkum (H)
Macrogol 8000 (H)
Eisen(III)-oxid (E172) (H)
pro compr. obduct.
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege Onkologikum, Multi-Kinase-Hemmer, (Imatinib (400 mg))
Therapie
Indikation
Erwachsene und Pädiatrie: Ph+ chronische myeloische Leukämie (CML) in der Blastenkrise, in der akzelerierten oder chronischen Phase, Ph+ akute lymphatische Leukämie (ALL) in Kombination mit Standardchemotherapie.
Erwachsene: unresezierbares, rezidivierendes oder metastasiertes Dermatofibrosarkom protuberans (DFSP); Hypereosinophilensyndrom (HES), atypische myelodysplastische/myeloproliferative Erkrankungen (MDS/MDP) oder aggressive systemische Mastozytose (SM) mit Eosinophilie und einer PDGFR-alpha oder -beta Mutation oder einem FIP1L1-PDGFR-alpha Fusionsprotein.
Dosierung
Mit dem Essen, evtl. in kohlendioxidfreiem Wasser oder Apfelsaft dispergieren.
Erwachsene
CML Blastenkrise, akzelerierte Phase: 1×tgl. 600 mg, evtl. auf 2×tgl. 400 mg erhöhen.
CML chronische Phase: 1×tgl. 400 mg, evtl. auf 1×tgl. 600 mg erhöhen.
ALL: 1×tgl. 600 mg.
DFSP: 1×tgl. 400 mg, evtl. auf 2×tgl. 400 mg erhöhen.
HES: 1×tgl. 100 mg, evtl. auf 1×tgl. 400 mg erhöhen.
MDS/MDP: 1×tgl. 400 mg.
SM: ohne D816V KIT Mutation oder KIT Mutationsstatus unbekannt: 1×tgl. 400 mg, mit Fusionsprotein: 1×tgl. 100 mg, evtl. auf 1×tgl. 400 mg erhöhen.
Kinder und Jugendliche
>12 J.: Dosis auf die nächsten 100 mg auf- oder abrunden, <12 J.: Dosis auf 50 mg runden.
CML: >2 J.: 340 mg/m2/Tag in 1–2 Gaben, max. 600 mg tgl.
ALL: >1 J.: 340 mg/m2/Tag in 1–2 Gaben, max. 600 mg tgl.
Teilbarkeit
Teilbar in 2 Teile
Kontraindikation
Fortpflanzung bei der Frau (bis 2 Wo. nach Therapie), Schwangerschaft «FI», Stillzeit.
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

7752546
Blister 30 Stk (iH 12/19)
1397.30
A
7680670970020
Behandlung von erwachsenen und pädiatrischen Patienten mit Ph+ chronisch-myeloischer Leukämie (Ph+CML) in der chronischen Phase, in der akzelerierten Phase sowie in der Blastenkrise.
Behandlung von Erwachsenen und pädiatrischen Patienten mit Ph+ akuter lymphatischer Leukämie (Ph+ALL) in Kombination mit Standardchemotherapie.
Behandlung von erwachsenen Patienten mit Hypereosinophilensyndrom (HES), atypischen myelodysplastischen/myeloproliferativen Erkrankungen (MDS/MPD) oder aggressiver systemischer Mastozytose (SM) einhergehend mit Eosinophilie und einer plated-derived growth factor (PDGF)-Rezeptor-alpha oder -beta Mutation oder einem FIP1L1-PDGFR-alpha Fusionsprotein.
Behandlung von Erwachsenen mit unresezierbarem, rezidivierendem oder metastasierendem Dermatofibrosarkom protuberans (DFSP).