Charakteristika
Onkologikum, monoklonaler Antikörper (anti-HER2)
Trockensubstanz
Trastuzumab (gentechnologisch hergestellt unter Verwendung von CHO (Chinese Hamster Ovary)-Zellen) (440 mg)
Histidin hydrochlorid-1-Wasser (H)
Histidin (H)
Saccharose (H)
Polysorbat 20 (H)
pro vitro
Lösungsmittel
Benzylalkohol (220 mg) (K)
Aqua ad iniect. pro vitro
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege Onkologikum, monoklonaler Antikörper (anti-HER2), (Trastuzumab (gentechnologisch hergestellt unter Verwendung von CHO (Chinese Hamster Ovary)-Zellen) (440 mg))
Therapie

Antineoplastika / Monoklonale Antikörper

Indikation
HER2-positives metastasierendes Mammakarzinom: als Monotherapie (mit vorausgegangener Chemotherapie); in Kombination mit Paclitaxel oder Docetaxel (ohne vorausgegangene Chemotherapie); in Kombination mit einem Aromatasehemmer bei postmenopausalem Hormonrezeptor-positivem Mammakarzinom (ohne vorausgegangene Chemotherapie).
HER2-positives Mammakarzinom im Frühstadium: in Kombination mit Paclitaxel oder Docetaxel nach Doxorubicin und Cyclophosphamid; mit Docetaxel und Carboplatin; nach Chirurgie, Chemo- und evtl. Radiotherapie; in Kombination mit neoadjuvanter Chemotherapie gefolgt von adjuvantem Herceptin bei lokal fortgeschrittenem Mammakarzinom oder Tumoren >2 cm.
HER2-positives metastasierendes Adenokarzinom des Magens oder des gastroösophagealen Überganges in Kombination mit Capecitabin oder 5-FU und Cisplatin.
Dosierung
I.v. Inf. initial über 90 Min., dann evtl. über 30 Min.
Rekonstitution (Endkonzentration: 21 mg/ml): 150 mg: mit 7,2 ml Wasser für Inj.; 440 mg: mit 20 ml Lösungsmittel; Weiterverdünnung in 250 ml NaCl 0,9%.
Metastasierendes Mammakarzinom: >18 J.: initial 4 mg/kg, dann 2 mg/kg/Wo., alternativ: initial 8 mg/kg, dann 6 mg/kg alle 3 Wo. bis zur Krankheitsprogression.
Mammakarzinom im Frühstadium: >18 J.: initial 4 mg/kg, dann 2 mg/kg/Wo. oder initial 8 mg/kg, dann 6 mg/kg alle 3 Wo. während max. 1 J. oder bis zum Rezidiv; Monotherapie nach kombinierter Chemotherapie: 6 mg/kg alle 3 Wo. während max. 1 J. oder bis zum Rezidiv.
Magenkarzinom: >18 J.: initial 8 mg/kg, dann 6 mg/kg alle 3 Wo. bis zur Krankheitsprogression.
Kontraindikation
Gleichzeitig mit Anthracyclinen (ausser neoadjuvante Behandlung bei chemotherapienaiven Patienten), Ruhedyspnoe. Fortpflanzung bei der Frau (bis 7 Mon. nach Therapie), Schwangerschaft «FI», Stillzeit.
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

7744731
Durchstechflasche 1 Stk (iH 10/19)
1586.75
A
7680669750022