Charakteristika
Atypisches Neuroleptikum
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege Atypisches Neuroleptikum, (Clozapin (25 mg))
Indikation
Therapieresistente Schizophrenie, Psychosen bei M. Parkinson (2. Wahl), wiederholtes suizidales Verhalten bei Schizophrenie oder schizoaffektiven Störungen.
Dosierung
Erwachsene <60 Jahre
Schizophrenie (inkl. suizidales Verhalten): 1. Tag 1–2×12,5 mg, 2. Tag 25–50 mg, evtl. Tagesdosis schrittweise um 25–50 mg erhöhen bis nach 2–3 Wo. 300 mg tgl., dann evtl. 1(–2)×/Wo. um 50–100 mg erhöhen bis 450(–600–max. 900) mg tgl. in 2–4 Gaben; Erhalt: nach Erreichen der max. Wirkung Dosis allmählich auf niedrigere Erhaltungsdosis einstellen; Fortsetzung der Therapie während min. 6 Mon.; Tagesdosen <200 mg evtl. in 1 Gabe abends.
Psychosen bei M. Parkinson: initial max. 12,5 mg 1×tgl. abends, max. 2×/Wo. um 12,5 mg erhöhen bis max. 50 mg 1×tgl. abends frühestens nach Ende der 2. Wo.; Erhalt: 25–37,5 mg tgl., bei ungenügender Wirksamkeit von 50 mg tgl. über min. 1 Wo.: evtl. Tagesdosis um 12,5 mg/Wo. erhöhen bis max. 100 mg tgl. in 1–2 Gaben.
Erwachsene >60 Jahre
1. Tag 12,5 mg, dann um max. 25 mg tgl. erhöhen.
Kontraindikation
Fehlende regelmässige Blutuntersuchungen, Granulozytopenie oder Agranulozytose in der Anamnese (ausser durch frühere Chemotherapien), Knochenmarkdysfunktion, unkontrollierte Epilepsie, toxische Psychosen, Arzneimittelintoxikation, komatöse Zustände, Kreislaufkollaps, akute oder fortschreitende Lebererkrankung, schwere Nierenerkrankung, schwere Herzerkrankung, Myokarditis, ZNS-Depression, paralytischer Ileus, gleichzeitig mit Arzneimitteln mit Agranulozytose-Risiko oder Depot-Neuroleptika. Fortpflanzung bei der Frau, Schwangerschaft «FI», Stillzeit.
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

7653260
Blister 50 Stk (iH 10/19)
19.60
A
7680669370015