Charakteristika
Gonadotropin, rhFSH-alpha
Biopharmazeutikum
Trockensubstanz
Follitropin alfa (r-FSH, aus gentechnisch veränderten CHO (Chinese Hamster Ovary)-Zellen hergestellt) (450 UI)
Saccharose (H)
Dinatrium-hydrogenphosphat-2-Wasser (H)
Natrium-dihydrogenphosphat-1-Wasser (H)
Phosphorsäure 85% (H)
aut Natriumhydroxid (H)
pro vitro
corresp.: Natrium (0.36 mg) (H)
Lösungsmittel
Benzylalkohol (9 mg) (H)
Aqua ad iniect. pro 1 ml
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege Gonadotropin, rhFSH-alpha, (Follitropin alfa (r-FSH, aus gentechnisch veränderten CHO (Chinese Hamster Ovary)-Zellen hergestellt) (450 UI))
Indikation
Stimulation der Follikelreifung bei Frauen mit hypothalamisch-hypophysärer Dysfunktion oder in Kombination mit LH bei schwerem LH- und FSH-Mangel, multifollikuläre Stimulation in der assistierten Reproduktionsmedizin; in Kombination mit hCG zur Stimulation der Spermatogenese bei Männern mit hypogonadotropem Hypogonadismus.
Dosierung
S.c. Inj. immer in die gleiche Körperregion nach Rekonstitution mit Lösungsmittel (75 IE: bis zu 3 Durchstechflaschen/1 ml, Mischen mit Lutropin alfa «FI»; Mehrdosenformulierung 450 IE/0,75 ml und 1050 IE/1,75 ml «FI»).
Frauen
Follikelreifung bei hypothalamisch-hypophysärer Dysfunktion: Erw.: Beginn am 1.–7. Zyklustag, 75–150 IE tgl., dann in ca. 7–14-tägigen Abständen um 37,5(–75) IE erhöhen oder reduzieren, max. 225 IE tgl.; Therapiedauer: bis zur Follikelreifung, max. 4 Wo.; dann hCG «FI».
Follikelreifung bei schwerem LH- und FSH-Mangel: Erw.: initial 1×tgl. 75–150 IE in Kombination mit Lutropin alfa «FI», evtl. in 7–14-tägigen Abständen um 37,5–75 IE erhöhen oder reduzieren, max. 150 IE tgl.; Therapiedauer: bis zur Follikelreifung, max. 3 Wo.; dann hCG «FI».
Multifollikuläre Stimulation: Erw.: Beginn am 2. oder 3. Zyklustag, 150–225 IE tgl., evtl. bis max. 450 IE tgl. erhöhen; Therapiedauer: bis zur Follikelreifung, im Allgemeinen 10 Tage; dann hCG «FI»; Downregulation «FI».
Männer
Erw.: nach Vorbehandlung mit hCG: 3×/Wo. 150 IE in Kombination mit hCG; Therapiedauer: min. 4–18 Mon.
Kontraindikation
Frauen: Tumoren des Hypothalamus oder der Hypophyse; Ovarial-, Uterus- oder Mammakarzinom; ungeklärte Vaginalblutung, Ovarhypertrophie oder Ovarialzysten ohne polyzystisches Ovar, unbehandelte Schilddrüsen- und Nebennierenfunktionsstörung, primäre Ovarialinsuffizienz, Uterusmyom, Missbildungen der Geschlechtsorgane, die eine Schwangerschaft unmöglich machen. Schwangerschaft, Stillzeit.
Männer: Tumoren des Hypothalamus oder der Hypophyse, primäre testikuläre Insuffizienz.
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

2736389
Injektionskit 1 Stk
233.95
A
7680529711149
Nicht zur Adipositasbehandlung
Kostenübernahme nur nach vorgängiger endokrinologischer Untersuchung, auf besondere Gutsprache der Kasse und mit ausdrücklicher Bewilligung des Vertrauensarztes. Die maximale Behandlungsdauer beträgt ein Jahr.