Charakteristika
Antikoagulans, direkter Faktor-Xa-Inhibitor
Rivaroxaban (10 mg)
Cellulose, mikrokristalline (H)
Croscarmellose natrium (H)
Lactose-1-Wasser (H)
Hypromellose (H)
Natrium laurylsulfat (H)
Magnesium stearat (H)
Macrogol 3350 (H)
Titandioxid (E171) (C)
Eisen(III)-oxid (E172) (C)
Excip. pro compr. obduct.
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege Antikoagulans, direkter Faktor-Xa-Inhibitor, (Rivaroxaban (10 mg))
Indikation
>18 Jahre
Thromboseprophylaxe bei grösseren orthopädischen Eingriffen an den unteren Extremitäten, Therapie der tiefen Venenthrombose (TVT) und Lungenembolie, Prophylaxe einer rezidivierenden TVT und Lungenembolie, Schlaganfallprophylaxe und Prophylaxe systemischer Embolien bei nicht-valvulärem Vorhofflimmern.
<18 Jahre
Therapie venöser Thromboembolien (VTE) nach initialer parenteraler Antikoagulation zur Prophylaxe rezidivierender VTE.
Dosierung
10 mg Tabl.: unabhängig der Mahlzeiten; 15 mg und 20 mg Tabl., Susp.: mit dem Essen; evtl. Tabl. zerkleinern und mit Wasser oder dickflüssiger Kost einnehmen; Gabe über Magensonde möglich.
>18 Jahre

Orthopädische Eingriffe: 1×tgl. 10 mg, erste Dosis 6–10 h nach Eingriff und lokaler Hämostase, Therapiedauer: individuell, Hüftoperationen: 5 Wo., Knieoperationen: 2 Wo.
Therapie der TVT und Lungenembolie: initial 2×tgl. 15 mg während 3 Wo., dann 1×tgl. 20 mg, Therapiedauer «FI».
Prophylaxe rezidivierender TVT und Lungenembolien: 1×tgl. 20 mg (nach einer Therapiedauer von min. 6 Mon. evtl. 1×tgl. 10 mg bei geringerem Rezidiv-Risiko).
Schlaganfallprophylaxe und Prophylaxe systemischer Embolien: 1×tgl. 20 mg.
<18 Jahre
5,25 g Granulat: Patienten >4 kg; 2,625 g Granulat: Patienten <4 kg; initial parenterale Antikoagulation während min. 5 Tagen; Therapiedauer: 3–max. 12 Mon. (<2 J. mit Katheter-assozierter VTE: 1–max. 3 Mon.).
Therapie und Prophylaxe rezidivierender VTE: ≥50 kg: 1×tgl. 20 mg; 30–50 kg: 1×tgl. 15 mg; 12–30 kg: 2×tgl. 5 mg; 2,6–12 kg: 3×tgl. «FI».
Kontraindikation
Akute bakterielle Endokarditis, klinisch signifikante aktive Blutung, schwere Lebererkrankung mit Koagulopathie, Leberinsuffizienz mit Koagulopathie, dialysepflichtige Niereninsuffizienz, gastrointestinale Ulzera. Schwangerschaft, Stillzeit.
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

4669208
10 Blister 1 Stk
 
B
7680587280069

4049641
Blister 10 Stk
45.25
B
7680587280014
Zur Thromboseprophylaxe bei grösseren orthopädischen Eingriffen an den unteren Extremitäten wie Hüft- und Knieprothesen während 2 Wochen (grössere Knieoperation), bzw. 5 Wochen (grössere Hüftoperation).

7764828
30 Einzelblister 1 Stk
 
B
7680587280151

4049658
Blister 30 Stk
105.65
B
7680587280021
Zur Thromboseprophylaxe bei grösseren orthopädischen Eingriffen an den unteren Extremitäten wie Hüft- und Knieprothesen während 2 Wochen (grössere Knieoperation), bzw. 5 Wochen (grössere Hüftoperation).

7508960
Blister 98 Stk
313.50
B
7680587280090
Nicht zur Thromboseprophylaxe bei grösseren orthopädischen Eingriffen an den unteren Extremitäten wie Hüft- und Knieprothesen.

7508977
Dose 100 Stk
 
B
7680587280144