Charakteristika
Immunglobulin, human, unspezifisch
Immunglobulin vom Menschen (10 g)
Immunglobulin vom Menschen (10 g)
corresp.: Immunglobulin G human (IgG) (min. 98 %) (w)
Immunglobulin A human (IgA) max. (2500 mcg) (w)
Prolin (H)
Natriumhydroxid (H)
corresp.: Natrium (2.3 mg) (H)
Salzsäure (H)
Aqua ad solut. infund. pro 100 ml
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege Immunglobulin, human, unspezifisch, (Immunglobulin vom Menschen (10 g))
Indikation
Primäre Immundefekte, sekundäre Immundefekte bei Patienten mit schwerer oder rezidivierender Infektion bei Unwirksamkeit einer antimikrobiellen Therapie und entweder nachgewiesenem ungenügendem Anstieg von Impfantikörpern oder IgG-Spiegel <4 g/l, immunthrombozytopenische Purpura bei Erw. und Kindern mit hohem Blutungsrisiko, Guillain-Barré-Syndrom, Kawasaki-Syndrom, chronisch inflammatorische demyelinisierende Polyradikuloneuropathie (CIDP), multifokale motorische Neuropathie (MMN), allogene Knochenmarkstransplantation.
Dosierung
I.v. Inf., evtl. Verdünnung in Glucose 5%; Infusionsgeschwindigkeit: initial 0,3 ml/kg/h während ca. 30 Min., evtl. schrittweise auf 4,8 ml/kg/h erhöhen (bei primärem Immundefekt: bis max. 7,2 ml/kg/h).
Primäre Immundefekte: initial: 0,4–0,8 g/kg, dann 0,2–0,8 g/kg alle 3–4 Wo., angestrebte IgG-Talspiegel: min. 5–6 g/l.
Sekundäre Immundefekte: alle 3–4 Wo. 0,2–0,4 g/kg, angestrebte IgG-Talspiegel «FI».
Immunthrombozytopenische Purpura: Erw., Kinder: akute Episode: 1. Tag 0,8–1,0 g/kg, evtl. 1× wiederholen innerhalb von 3 Tagen; alternativ: 0,4 g/kg/Tag während 2–5 Tagen; evtl. wiederholen.
Guillain-Barré-Syndrom: 0,4 g/kg/Tag während 5 Tagen.
Kawasaki-Syndrom: in Kombination mit ASS: 1,6–2,0 g/kg verteilt über 2–5 Tage oder einmalige Dosis von 2 g/kg.
CIDP: initial 2 g/kg verteilt über 2–5 Tage, Erhalt: 1 g/kg alle 3 Wo. verteilt über 1–2 Tage.
Allogene Knochenmarkstransplantation: initial 0,5 g/kg/Wo., beginnend 7 Tage vor Transplantation, Therapiedauer: bis zu 3 Mon. nach der Transplantation, bei fortbestehendem AK-Mangel: 0,5 g/kg/Mon.
MMN: initial: 2 g/kg über 2–5 Tage, Erhalt: alle 2–4 Wo. 1 g/kg oder alle 4–8 Wo. 2 g/kg verteilt über 2–5 Tage.
Kontraindikation
IgA-Mangel mit IgA-Antikörpern, Hyperprolinämie Typ I oder II.
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

3894251
Durchstechflasche 100 ml
783.90
B
7680583140039
Nur bei Antikörpermangelsyndrom, idiopathischer thrombozytopenischer Purpura, Guillain-Barré-Syndrom, Kawasaki-Syndrom und chronisch inflammatorischer demyelisierender Polyneuropathie (CIDP) und multifokaler motorischer Neuropathie (MMN).