Charakteristika
Schilddrüsenhormon
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege Schilddrüsenhormon, (Levothyroxin natrium (100 mcg))
Therapie
Indikation
Hypothyreose; Suppressions- und Substitutionstherapie bei Schilddrüsenmalignom, vor allem nach Thyreoidektomie; Zusatztherapie bei thyreostatischen Therapie einer Hyperthyreose nach Erreichen der Euthyreose, Schilddrüsensuppressionstest, Rezidivprophylaxe nach Strumektomie bei euthyreoter Struma; benigne, euthyreote Struma.
Dosierung
Nüchtern, min. 30 Min. vor dem Frühstück. <1 J.: min. 30 min vor der ersten Tagesmahlzeit, Tabl. in Wasser unmittelbar vor der Gabe suspendieren.
>12 Jahre
Hypothyreose: initial: 1×tgl. 25–50 µg, Tagesdosis alle 2–4 Wo. um 25–50 µg erhöhen bis zur Normalisierung; Erhalt: 1×tgl. 100–200 µg.
Nach Thyroidektomie wegen Schilddrüsenmalignom: 1×tgl. 150–300 µg.
Zusatztherapie bei thyreostatischer Therapie einer Hyperthyreose: 1×tgl. 25–100 µg.
Benigne, euthyreote Struma, Rezidivprophylaxe nach Strumektomie: 1×tgl. 75–200 µg.
Schilddrüsensuppressionszintigramm: «FI».
<12 Jahre
6–12 J.: 1×tgl. 100–150 µg (1×tgl. 4–5 µg/kg), evtl. alle 2–4 Wo. erhöhen.
1–6 J.: 1×tgl. 75–100 µg (1×tgl. 5–6 µg/kg), evtl. alle 2–4 Wo. erhöhen.
6–12 Mon.: 1×tgl. 50–75 µg (1×tgl. 8 µg/kg), evtl. alle 2–4 Wo. erhöhen.
<6 Mon.: 1×tgl. 25–75 µg (1×tgl. 10 µg/kg), evtl. alle 2–4 Wo. erhöhen.
Teilbarkeit
Teilbar in 2 Teile
Kontraindikation
Herzinsuffizienz mit gesteigerter Herzfrequenz, akute Pankarditis, akute Myokarditis, akuter Herzinfarkt, Angina pectoris, unbehandelte Hypophysenfunktionsstörung, unbehandelte Nebennierenrindenfunktionsstörung, Hyperthyreose (ausser bei thyreostatischer Therapie). Schwangerschaft (Zusatztherapie bei thyreostatischer Therapie).
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

7325082
Blister 100 Stk
14.70
B
7680549490048