Charakteristika
Thrombozytenaggregationshemmer
Ticagrelor (60 mg)
Mannitol (H)
Calciumhydrogenphosphat-2-Wasser (H)
Carboxymethylstärke, Natrium Typ A (H)
Hyprolose (H)
Magnesium stearat (H)
Hypromellose (H)
Titandioxid (E171) (H)
Macrogol 400 (H)
Eisen(III)-oxid (E172) (H)
corresp.: Natrium (0.25 mg) (H)
Excip. pro compr. obduct.
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege Thrombozytenaggregationshemmer, (Ticagrelor (60 mg))
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

6830211
Blister 56 Stk
79.05
B
7680613890040
In Kombination mit Acetylsalicylsäure (ASS) zur Prävention thrombotischer Ereignisse (kardiovaskulärer Tod, Myokardinfarkt, Schlaganfall) bei Patienten mit anamnestisch bekanntem Myokardinfarkt, der mindestens 12 Monate und nicht länger als 2 Jahre zurückliegt, oder bei denen eine allfällige Unterbrechung der dualen Thrombozytenaggregationshemmung nicht länger als 1 Jahr dauerte. Zusätzlich müssen diese Patienten mindestens einen weiteren kardiovaskulären Risikofaktor (zweiter vorangegangener Myokardinfarkt; koronare Mehrgefässerkrankung; Diabetes mellitus, der eine Medikation erfordert; Alter ≥65 Jahre und/oder chronische nichtterminale Niereninsuffizienz) aufweisen.

Die erweiterte Behandlung mit BRILIQUE über 3 Jahre hinaus bedarf einer erneuten Evaluierung des Nutzen-Risiko-Profils des Patienten.

6830228
Blister 168 Stk
204.35
B
7680613890057
In Kombination mit Acetylsalicylsäure (ASS) zur Prävention thrombotischer Ereignisse (kardiovaskulärer Tod, Myokardinfarkt, Schlaganfall) bei Patienten mit anamnestisch bekanntem Myokardinfarkt, der mindestens 12 Monate und nicht länger als 2 Jahre zurückliegt, oder bei denen eine allfällige Unterbrechung der dualen Thrombozytenaggregationshemmung nicht länger als 1 Jahr dauerte. Zusätzlich müssen diese Patienten mindestens einen weiteren kardiovaskulären Risikofaktor (zweiter vorangegangener Myokardinfarkt; koronare Mehrgefässerkrankung; Diabetes mellitus, der eine Medikation erfordert; Alter ≥65 Jahre und/oder chronische nichtterminale Niereninsuffizienz) aufweisen.

Die erweiterte Behandlung mit BRILIQUE über 3 Jahre hinaus bedarf einer erneuten Evaluierung des Nutzen-Risiko-Profils des Patienten.