Charakteristika
Antidepressivum, trizyklisch
Clomipramin hydrochlorid (25 mg)
corresp.: Clomipramin (w)
Lactose (H)
Saccharose (H)
Excip. pro compr. obduct.
Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege Antidepressivum, trizyklisch, (Clomipramin hydrochlorid (25 mg))
Therapie
Indikation
Erw.: Depression, Zwangsstörungen, Phobien, Panikattacken, chronische Schmerzen, Kataplexie bei Narkolepsie.
Kinder, Jugendl.: Enuresis nocturna ab 6 J., Zwangsstörungen ab 10 J.
Dosierung
Depression, Phobien
>18 J.: initial 2–3×tgl. 1 Drag. zu 25 mg oder abends 1 Retardtabl., innerhalb der 1. Wo. in 25 mg-Schritten erhöhen bis 4–6 Drag. zu 25 mg oder 2 Retardtabl. tgl., max. 250 mg tgl., Erhalt: 2–4 Drag. zu 25 mg oder 1 Retardtabl. tgl.
Zwangsstörungen
>18 J.: initial 2–3×tgl. 1 Drag. zu 25 mg oder abends 1 Retardtabl., innerhalb der 1. Wo. in 25 mg-Schritten erhöhen bis 4–6 Drag. zu 25 mg oder 2 Retardtabl. tgl., max. 250 mg tgl., Erhalt: 2–4 Drag. zu 25 mg oder 1 Retardtabl. tgl.
Kinder >10 J., Jugendl.: initial 25 mg tgl., innerhalb der ersten 2 Wo. schrittweise erhöhen bis max. 3 mg/kg (max. 100 mg tgl.), evtl. in mehreren Gaben, dann evtl. in den folgenden Wo. schrittweise erhöhen bis max. 3 mg/kg (max. 200 mg tgl.).
Panikattacken, Agoraphobie
>18 J.: initial 1 Drag. zu 10 mg tgl., Erhalt: 25–100(–150) mg tgl., Therapiedauer: min. 6 Mon.
Kataplexie bei Narkolepsie
>18 J.: 25–75 mg tgl.
Chronische Schmerzen
>18 J.: 10–150 mg tgl.
Enuresis nocturna
In 1 Gabe nach dem Nachtessen, evtl. Teildosis um 16 h, Therapiedauer: max. 3 Mon. (inkl. Ausschleichen).
Kinder >12 J.: 1–max. 3 Drag. zu 25 mg tgl.
9–12 J.: 1–max. 2 Drag. zu 25 mg tgl.
6–9 J.: 2–max. 3 Drag. zu 10 mg tgl.
Ältere Patienten >65 Jahre
Initial 1 Drag. zu 10 mg tgl., innerhalb von ca. 10 Tagen schrittweise erhöhen bis 30–50 mg tgl.
Kontraindikation
Frischer Herzinfarkt, angeborenes langes QT-Syndrom, akute Harnverhaltung, BPH mit Restharn, akutes Delir, unbehandeltes Engwinkelglaukom, Pylorusstenose, paralytischer Ileus, akute Intoxikation mit zentraldämpfenden Substanzen; 14 Tage vor, während und 14 Tage nach irreversiblen MAO-Hemmern; 14 Tage vor, während und 1 Tag nach reversiblen MAO-A-Hemmern; gleichzeitig mit Antiarrhythmika wie Chinidin oder Propafenon und mit Linezolid. Fortpflanzung bei der Frau, Schwangerschaft «FI», Stillzeit.
Pharmacode
Artikel
CHF
Abgabekat.
Rückerstattungskat.
GTIN

165066
Blister 30 Stk
7.65
B
7680329340563

615121
Blister 200 Stk
36.20
B
7680329340648