Tafinlar® (Dabrafenib) 07.05.2015
Untersuchungen vor und während der Therapie, neue unerwünschte Wirkungen, Interaktionen

Hautuntersuchungen werden zu Beginn der Therapie, alle 2 Monate (bisher jeden Monat) während der Behandlung und alle 2–3 Monate während sechs Monaten nach Beendigung der Therapie empfohlen.
Vor Beginn der Behandlung sollte eine Untersuchung des Kopf- und Halsbereichs durchgeführt werden mit visueller Begutachtung der Mundschleimhaut und Palpation der Lymphknoten als minimale Massnahme (Repetition alle 3 Monate), sowie eine CT-Aufnahme des Thorax/des Abdomens (Repetition alle 6 Monate). Rektale Untersuchungen und (bei Frauen) des Beckens werden vor Beginn und am Ende der Behandlung empfohlen, oder wie klinisch indiziert. Das grosse Blutbild sollte wie klinisch indiziert bestimmt werden.

Häufig wurde über Nasopharyngitis und selten über tubulointerstitielle Nephritis berichtet.

Arzneimittel, welche den pH-Wert im Magen beeinflussen können die Löslichkeit von Dabrafenib verändern und damit die Bioverfügbarkeit reduzieren. Es wurden jedoch keine entsprechenden spezifischen klinischen Studien durchgeführt. Die Auswirkung auf die Wirkung von Dabrafenib ist nicht bekannt.