Ribomustin® (Bendamustin) 18.04.2018
Neue Dosierungsempfehlungen zu Nieren- und Leberinsuffizienz, neue unerwünschte Wirkungen

Bei Patienten mit einer Kreatinin-Clearance >10 ml/min ist keine Dosisanpassung erforderlich. Die Erfahrungen bei Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz sind beschränkt.

Bei Patienten mit leichter Leberfunktionsstörung ist keine Dosisanpassung erforderlich. Eine 30% Dosisreduktion wird bei Patienten mit mässiger Leberfunktionsstörung empfohlen. Für Patienten mit schwerer Leberinsuffizienz sind keine Daten verfügbar. Daher ist die Verabreichung von Ribomustin an diese Patienten kontraindiziert.

Ebenfalls zu den Kontraindikationen zählt die Gelbfieberimpfung.

Bei Behandlungen mit Ribomustin wurden u.a. Herzinfarkte und Herzinsuffizienzen mit Todesfolge, DRESS und Leberversagen beobachtet
Produkt
Beschreibung